DIGISSA - Regionales Kompetenzzentrum für die Digitalisierung smarter, sicherer Aktuator-Netzwerke

 

Laufzeit (von-bis):
12.10.2021 - 31.12.2022

Förderprogramm:
Förderung der Infrastruktur für Forschung, Entwicklung und Innovation EFRE (InfraFEI)

Förderträger:
Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)

Geldgeber:
EU-Fonds (EFRE)

Fördervolumen:
78.000 €

Beschreibung:
Das Ziel des Projektes ist der Aufbau eines regionalen Kompetenzzentrums für Digitalisierung smarter, sicherer Aktuator-Netzwerke an der Technischen Hochschule Brandenburg für die Region West-Brandenburg aufzubauen.
Bedingt durch den digitalen Wandel müssen Produktions- und Fertigungsprozesse der geänderten Digitalen Welt (Smart Factory, Industrie 4.0, Smart City) angepasst werden. Wesentliche Elemente in der Produktionsfolge sind für stets vorhandenen Umwelt-Maschine-Schnittstellen die Sensoren und Aktoren (Roboter, Motor, Pumpe, ...). Diese Sensoren- und Aktoren-Netzwerke müssen in Echtzeit kommunizieren, um Produktionsabläufe effizient zu gestalten. Dabei spielt zunehmend die Netzwerksicherheit eine zentrale Rolle.
Dieses Kompetenzzentrum dient als experimentelles Testfeld zum Aufbau und zur Erprobung von sicheren Industrie-4.0-Produktionsumgebungen im Rahmen der Digitalisierungs-Aktivitäten von KMU im Land Brandenburg.
Ferner dient dieses Kompetenzzentrum der Ausbildung von Studierenden an der TH Brandenburg, der Weiterbildung und des Technologietransfers mit kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Region und stellt einen weiteren Beitrag zur Schärfung des Profils und der Bündelung von Forschungskompetenzen an der TH Brandenburg dar.

 

Print this pageDownload this page as PDF