Energie- und Umwelttechnik


Erneuerbare Energien aus Windkraft, Wasserkraft, und Sonnenenergie leisten einen großen Beitrag für eine nachhaltige und sichere Energieversorgung. Die Umwelttechnik und die erneuerbaren Energien gewinnen zunehmend an Bedeutung, so dass für den Ingenieur der Zukunft von besonderem Interesse ist, regenerative Energien verstärkt einzusetzen, neue effiziente und umweltschonende Technologien zu entwickeln und Produktionsprozesse hinsichtlich des Energieeinsatzes zu optimieren. Die Energie- und Umwelttechnik ist eine übergreifende Ingenieurdisziplin in der Fragen der Energiewandlung, des Energietransportes und des rationellen und umweltschonenden Einsatzes von verschiedenen Energieträgern zur Entwicklung und Optimierung technischer Prozesse beantwortet werden. Dafür ist ein Grundverständnis der angrenzenden Ingenieursdisziplinen erforderlich.

Im Studiengang Energie- und Umwelttechnik werden die notwendigen Grund- und Fachkenntnisse vermittelt, die Hochschulabgängerinnen und -abgänger qualifizieren, die Anforderungen der beruflichen Praxis zu erfüllen. Die erworbenen theoretischen Fähigkeiten werden durch eine Vielzahl von Versuchen in modernen Laboren sowie durch ein industrielles Praxissemester um praktische Erfahrungen erweitert.

weitere Informationen

Print this pageDownload this page as PDF